Miteinander leben
                                                       und lernen
 

Home
Nach oben

 

Lasst Bilder oder Texte sprechen. 

Deshalb: 

Hier geht's direkt zur entsprechenden Bildergalerie.

 
Übrigens wurde diese Klassenfahrt über die gesamte Woche hinweg von den Schülerinnen mit der Note 2.56 bewertet, von den Schülern mit 2.49, also nur ein wenig "besser".

Um zu diesen Bewertungen zu gelangen, wurden in unserem Aufenthaltsraum zwei Stimmungs"barometer" ausgelegt: Mädels und Jungs waren aufgefordert, sich jeden Morgen und jeden Abend in diese Plakate einzutragen, und zwar nach Schulnoten orientiert.

Damit die Anonymität einigermaßen gewahrt blieb, bekamen die Mädchen Zahlennamen, die auf "-a" endeten (z.B.  Nona 1, Deka 8) und die Jungen solche, die auf "-o" endeten (z.B. Quinto 3, Hexo 5).
Natürlich haben sich die SchülerInnen gegenseitig die "Spitz"-Namen genannt, aber genau so schnell wie sie genannt wurden, waren sie dann auch wieder vergessen!

Da die Jungs in dieser Klasse zu dieser Zeit gewisse "Probleme" im Umgang mit den Mädels hatten, sollte ein "Mini-Projekt" Abhilfe schaffen: "Jungs schreiben Mädels - aber etwas Nettes".
Wie der entsprechende Plakat-Aufruf unten zeigt, war es wohl etwas schwerer, der einen oder anderen Mitschülerin wirklich ´mal ´was Nettes zu schreiben!

Wenn man sich durch Betrachtung der Bildergalerie das Programm dieser Klassenfahrt vor Augen führt, kann man doch in etwa verstehen, wie es zu der einen oder anderen subjektiven Bewertung kommen konnte:
 


Zurück zum Seitenanfang!


Letzte Änderung: 10. August 2009