Miteinander leben
                                                       und lernen
 

Home
Nach oben

 

Zum dritten Mal hintereinander (2005-2006-2007) nahm eine Tischtennis-Mannschaft unserer Schule am Landessportfest für Schulen in Nordrhein-Westfalen teil ("Trainer": Herr Krystof), und zwar auf der ersten Ebene, den Stadt- bzw. Kreismeisterschaften, im Tischtennis der Wettkampfklasse II für Jungen. Diese Wettkampfklasse beinhaltete die Jahrgänge 1992 und 1993. Es traten neben der Mannschaft unserer Realschule noch folgende Mannschaften in dieser Klasse an: Maximilian-Kolbe-Gymnasium Wegberg, Cusanus-Gymnasium Erkelenz und die Realschule Gangelt.

Anders als im vergangenen Jahr konnte die "reine 9 b-TT-Schulmannschaft" diesmal "nur bedingt" mithalten und landete auf dem letzten, dem 4. Platz; im "Halbfinale" unterlag man den Jungs vom Maximilian-Kolbe-Gymnasium Wegberg ebenso klar mit 5:0, wie im "Spiel um den 3. Platz" der Mannschaft des Cusanus-Gymnasiums Erkelenz.

Allerdings muss zur Ehrenrettung unserer Spieler gesagt werden, dass viele Sätze doch sehr hart umkämpft waren und teilweise unglücklich verloren wurden.

Die Jungs spielten in der Aufstellung: 1. Michel Heinrichs (2. von re), 2. Dennis Koch (2. von li), 3. Süleyman Kocabey (3. von li), 4. Stefan Glunz (li), 5. Tugay Baykan (Mitte), 6. Kadir Turhan (re) und 7. Ozan Benli (3. von re) [Manuel Plum fehlte in diesem Jahr leider, weil er wegen seines Betriebspraktikums zu weit entfernt wohnen musste!]:

Bewaffnet mit einer Urkunde für den 4. Platz (oben links) begab man sich nach dem Turnier auf die Rückreise, wobei man feststellte, dass die Stimmung nicht wesentlich schlechter war als nach dem 2. Platz im Vorjahr.
Um "Zuhause" nicht zugeben zu müssen, dass man "Letzter" geworden war, wurde festgestellt, dass ja mindestens 20 Schulen erst überhaupt nicht in der Wettkampfklasse II teilgenommen hatten, und einigte sich auf folgende Formulierung:
"Wir sind leider im Halbfinale gescheitert und haben dann auch noch das Spiel um Platz 3 unglücklich verloren!"
Nun ja, ein wenig Flunkern sei doch erlaubt, oder? :-) :-) :-)

Allen Schülern sei herzlich gedankt, dass sie sich aus ihrem Betriebspraktikum heraus zuverlässig und pünktlich am Treffpunkt versammelten!

Hier kann man in die dazugehörige Bildergalerie einsehen.
 


Letzte Änderung: 14. August 2009