Miteinander leben
 und lernen

 

Home
Nach oben

 

"Am 10. Februar 2011 unternahmen die 5er-Klassen gemeinsam mit ihrem Klassenlehrern, Frau Humberg, Frau Holtermann und Herrn Arians eine Fahrt zum Eislaufen nach Grefrath. Dankenswerterweise hatten sich auch einige Elternvertreter bereit erklärt, diese doch große Gruppe von 75 Kindern zu begleiten und bei der Organisation und Aufsicht mitzuhelfen.

Während der Busfahrt stellte sich heraus, dass einige Kinder doch mit einer gewissen Unruhe und Skepsis dem kommenden Abenteuer entgegensahen, denn sie hatten noch nie auf Schlittschuhen gestanden.

Nach der Ankunft galt es erst einmal, das Problem des Anziehens der (größtenteils geliehenen) Schlittschuhe zu bewältigen, was zunächst eher schlecht als recht gelang, sodass im Laufe der Zeit fast alle Kinder ihre Schuhe unter Mithilfe der Erwachsenen noch einmal „nachjustieren“ lassen mussten.

Einmal auf dem Eis stellte sich schnell heraus, dass die anfänglichen Ängste und Bedenken völlig unbegründet waren, alle Kinder – auch die sehr ängstlichen – erlernten innerhalb kurzer Zeit das Eislaufen, wurden immer sicherer und mutiger. In ihren Gesichtern war der Stolz über die so schnell erworbenen sportlichen Fertigkeiten unübersehbar und der nächste Schritt - das Laufen auf der Außenbahn  -  konnte angegangen werden. Das Gleiten in der frischen Luft erhöhte den Spaßfaktor noch zusehends, einige Schüler waren nur schwer wieder „einzufangen“.

Während einer kurzen Pause, die zum Verzehr des mitgebrachten 2. Frühstücks genutzt wurde, blieb nur noch eine Stunde zur weiteren Verfeinerung der Eislauftechnik.

Nach dem obligatorischen Fototermin auf dem Eis galt es, die Schlittschuhe wieder abzuschnallen und sich für die um 13 Uhr angesetzte Rückfahrt fertigzumachen.

Sichtlich müde erreichten die Schüler und ihre Begleiter nach problemloser Fahrt gegen 14 Uhr den Parkplatz des Schulzentrums und wurden dort mehrheitlich von den Eltern in Empfang genommen.

Aufgrund der äußerst positiven Resonanz bei den Kindern  soll das Eislaufen in den kommenden Jahren zum regelmäßigen Bestandteil der Jahresplanung werden." 

Wolfgang Arians

(Klassenlehrer der 5 a)




Zurück zum Seitenanfang!

Letzte Änderung: 30. März 2011

>  

  [Das ist die Klasse 5 c mit ihrer Klassenlehrerin Frau Holtermann.]


Zurück zum Seitenanfang!
 

Letzte Änderung: 04. August 2011