Miteinander leben
 und lernen

 

Home
Nach oben

 


[Geilenkirchener Zeitung vom 15. Oktober 2011, S. 17]

Am 06. September 2011 entschied sich das Kollegium unserer Realschule, einer Idee von Frau Thelen-Graß folgend, zu Gunsten der hungernden Bevölkerung am Horn von Afrika einen Sponsored Walk durchzuführen.

Gesagt, getan! Um nicht zu sehr in die kalten Jahreszeiten hinein zu "schliddern", wurde der entsprechende Termin auf den 19. Oktober 2011 gelegt.

In der Woche vor diesem Sponsorengang zeigte sich das Wetter von seiner schönsten Seite: Dauersonne und für die Jahreszeit recht milde Temperaturen. Am Tag vor dem Sponsorenlauf, dem Dienstag, schüttete es hingegen wie aus Eimern. "Oh weh", dachte man.

Doch, wie schrieb Herr Heinrichs auf dem Info-Schreiben zu diesem Sponsorengang: "Regen ist nicht bestellt." Und tatsächlich zeigte sich die Sonne am Mittwoch-Vormittag wieder in voller Schönheit.

Gottseidank konnten wir dieses enge Zeitfenster zur Abwicklung unserer sportlichen Aktivität mit wohltätigem Zweck nutzen, ehe es am späten Nachmittag wieder zu schütten begann.

Hier die Inhalte des oben genannten Anschreibens vom 7. Oktober 2011:

"Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern,

auch wenn die große Hungersnot in Ostafrika mittlerweile nur noch selten in den Medien präsent ist, ist sie dennoch nicht aus der Welt geschaffen, sondern nur von anderen – uns näher liegenden und deshalb eher betreffenden Angelegenheiten – verdrängt worden. Vielleicht geht es einigen von euch und Ihnen jedoch ähnlich wie uns: die Not und das Leid durch Hunger und Unterernährung ist uns in Fotos sehr oft vor Augen gestellt worden, in Gedanken immer noch vorhanden und sollte uns nicht „kalt“ lassen!

Deshalb möchten wir unter Einbezug aller Schülerinnen und Schüler sowie aller Eltern einen Sponsorenlauf zugunsten der hungernden Bevölkerung veranstalten. Möglicherweise wurden Sie darüber in den Klassenpflegschaften schon informiert.

Dieser Sponsorenlauf wird am Mittwoch, 19.10.2011 stattfinden.

Die Schüler und Schülerinnen, aber auch Sie als Eltern werden gebeten, Sponsoren zu suchen, die mit der Zahlung eines frei wählbaren Geldbetrages die von euch Schüler(inne)n erbrachten Leistungen anerkennen. Dieses Geld wird jedoch dann von euch für die Hungerhilfe zur Verfügung gestellt. Es wäre schön, wenn Sie als Eltern sich ggfs. auch in Ihren Betrieben und an Ihren Arbeitsstellen für unsere Aktion stark machen könnten. Wir sind uns sehr wohl bewusst, dass unser aller Engagement nur ein Tropfen auf den heißen Stein sein kann, aber – wie groß dieser Tropfen wird, bestimmt ihr, bestimmen Sie! Deshalb sind möglichst viele, zahlungskräftige Sponsoren wünschenswert!

Spendenquittungen erhalten Sie auf Wunsch ab (10,00 €).

Eine Sponsorenliste bekommen die SchülerInnen mit diesem Schreiben ausgehändigt. Mit dieser Liste begeben sich die Schüler und Schülerinnen auf die Suche nach Sponsoren und sammeln die Geldbeträge sofort ein. Die Abgabe der Sponsorenliste und Sponsorengelder erfolgt am Montag 17.10.2011 beim Klassenlehrer/in.

Am Mittwoch, 19.10.2011 ist in den beiden ersten Stunden Unterricht. Danach starten wir den Sponsorenlauf. Über die Organisation des Laufes werden die SchülerInnen über Aushänge in der Schule informiert. An zwei Stationen erhalten die Schüler und Schülerinnen kostenlos Getränke.

Die Schüler und Schülerinnen sollten in bequemer Kleidung erscheinen und nur die Sachen mitbringen, die sie wirklich brauchen. Wir laufen/gehen bei jedem Wetter. Regen ist nicht bestellt. Die Strecke  ist ca. 7 km lang."

ððððððððððððððððððððððððððððððððððððððððððððððððððððððððððððððððððððððððððððððððððð

Bitte auf das unten stehende Bild klicken, und die entsprechende Bildergalerie beginnt!

Wie die Teilnehmerinnen und Teilnehmer diesen Sponsored Walk beurteilen, zeigen folgende Interviews, die von unserem SV-Mitglied Aaron van der Meeren (Klasse 7 b) vor Ort durchgeführt wurden [ab 07. Mai 2012 leider nicht mehr downloadbar; Filme auf Anfrage]:

Æ Interview mit Aaron van der Meeren selbst [mpg; 81 MB].

Æ Interview mit Frau Vieth [mpg; 260 MB].

Æ
Interview mit Frau Bremer [mpg; 256 MB].

Æ
Interview mit Schulleiter Herr Heinrichs [mpg; 314 MB].

Æ
Interview mit Frau Swiatkowski [mpg; 355 MB].

Æ
Interview mit Schülersprecherin Nadine Ahrens u. Romina Kapfenberger (jeweils 10 a)
     [mpg; 220 MB].

Æ
Interview mit Louisa Saballus (10 c) [mpg; 179 MB].

Æ Interview mit einer engagierten Mutter [mpg; 212 MB].

Æ Interview - Fragenkatalog.


Schulleiter Hans Heinrichs dankt der Schulgemeinschaft in einem offiziellen Schreiben am 10. November 2011 wie folgt:

"Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern und Freunde unserer Schule,

auf einer Lehrerkonferenz zu Beginn des Schuljahres machte Frau Thelen-Graß den Vorschlag, uns in einer Gemeinschaftsaktion für die hungernde Bevölkerung in Ostafrika zu engagieren. Lehrerkollegium und Schulleitung sagten ihre Unterstützung der Idee zu. Große Zustimmung gab es dann für den Vorschlag, noch vor den Herbstferien eine Sponsorenwanderung bzw. einen Sponsorenlauf durchzuführen.

Unklar war uns jedoch, wie dieser Vorschlag von den SchülerInnen bzw. von den Eltern angenommen werden würde. Wir wollten die Aktion gemeinsam wagen; mit welch großem Erfolg, wurde damals von uns sicher nicht vorhergesehen und erwartet.

Es fand also ein Sponsorenlauf statt, an dem alle SchülerInnen in doppelter Hinsicht beteiligt waren:

1.  am Lauf selbst, denn schließlich legte jede Schülerin, jeder Schüler eine Distanz von ca. 7 km zurück;
2. durch die vielen Wege vorher, um Sponsorengelder zu sammeln.

Bei dieser Sammlung haben sich die meisten Kinder schwer ins Zeug gelegt, so dass am Ende ein Betrag von rund 9.700,00 € erzielt werden konnte. Das ist ein überwältigendes Ergebnis, über das wir uns alle sehr freuen! Auch an den beiden Tagen danach wurden noch Spenden von Nachzüglern in der Schule abgegeben. Inzwischen – nach zwei Wochen Herbstferien – hat sich die Spendensumme auf 10.149,40 € erhöht.

Ihre und eure Unterstützung und der große Einsatz der meisten Schülerinnen und Schüler haben uns sehr beeindruckt, genauso die große Summe, die zusammengekommen ist.

So ist unser Zeichen der Solidarität – wie im Ankündigungsbrief erwähnt – nicht nur ein kleiner Tropfen auf dem heißen Stein, sondern schon ein Betrag, mit dem das „Bündnis Deutschland hilft“ Einiges bewegen kann.

Vielen herzlichen Dank für eure und Ihre große Bereitschaft und die warmherzige Spendenfreudigkeit."

Am 13. Dezember 2011 fand im Pädagogischen Zentrum die feierliche Übergabe des Schecks an einen Vertreter des "Bündnisses Deutschland hilft" statt.



Im Rahmen einer kleinen Feier - (zwei Filmchen mit den Interviews von Aaron van der Meeren und Nadine Ahrens - Ansprache Herr Heinrichs - Powerpoint-Präsentation (113 MB - ppt - Diese erhalten Sie gerne auf Anfrage!) über die Thematik (Herr Krystof) - Dankesworte Frau Thelen-Graß - Dankesworte Boris Kahlich) wechselte ein überdimensionaler Scheck in Höhe von 10.149,40 € den Besitzer!

Hier die Berichterstattung in der regionalen Presse:


[Geilenkirchener Zeitung vom 21. November 2011, S. 11]

Das Text-"Original" unseres Schulleiters findet man zum Download hier.


[Geilenkirchener Zeitung vom 28. Dezember 2011, S. 11]


[Bildvergrößerung in Farbe!]


[SuperMittwoch vom 25. Januar 2012]


Letzte Änderung: 04. August 2012


Zurück zum Seitenanfang!