Miteinander leben
 und lernen

 

Home
Nach oben

 

Hoch hinaus für die Klasse 7 a im ...

... Aachen!
                                                                      (Albrecht E. Arnold - pixelio.de) 


[Klick startet Bildergalerie!]

"Dieses Jahr stand für uns noch ein weiteres  Versprechen zur Einlösung an:  Auf unserer Klassenfahrt im vergangenen Schuljahr hatte uns die Klettereinheit im Kobern-Gondorfer Abenteuergelände so viel Spaß gemacht, dass wir dies unbedingt wiederholen wollten. Frau Thelen-Graß sagte uns damals zu, dass wir an den Wandertagen in Klasse 7 zwei ähnliche Dinge erleben würden. Unser  Ausflug vor den Osterferien führte uns deshalb schon in die Kletterhalle,  und jetzt ging es endlich in den Kletterwald. Bei gutem Ausflugswetter brachte uns der Zug gegen 9 Uhr  zunächst bis Aachen-Schanz,  von dort ging es mit dem Bus weiter. Um 10.54 Uhr hatten wir unsere „Einkleidung“. Das war schon spannend, weil wir neben dem richtigen Sitz des Klettergurtes auch noch die passenden Schutzhandschuhe suchen mussten – und die meisten davon hatten schon Löcher! Dann gingen wir zur Einweisung auf den Probeparcours. Für manche war dieser schon eine echte Herausforderung! „Bin ich auch richtig gesichert?  Sind meine Hände in der richtigen Art und Weise am Seil? Wie muss ich mich drehen?  Welche der  vielen Befestigungsringe muss ich in welcher Reihenfolge benutzen?“  ...  , waren die Fragen, die sich wohl jeder von uns stellte.  Die Unsicherheiten legten sich jedoch schnell und dann endlich ging es richtig los. Unsere Kleingrüppchen lösten sich von ganz allein in  Zweierteams auf, denn jeder wollte so hoch hinaus wie möglich. Einige stellten fest, dass sie bald an ihre Grenzen kamen und versuchten den Rückzug im umgekehrten Weg; andere konnten gar nicht genug bekommen und hätten gerne die weiteren Parcours durchklettert, die leider nur für ältere Schülergruppen zugelassen waren. Spaß hatten wir jedoch alle – auch wenn wir am Ende unserer Kletterzeit feststellen mussten, dass wir redlich k.o. waren und unsere Hände, Arme und Beine ganz schön spürten.  Aber – das machte uns  nichts aus, denn wir dachten nur noch an die ab dem nächsten Tag beginnenden Ferien! Schule ade!!!! In gut 6 Wochen erst kommen wir zurück, als Klasse 8a!

Bis dahin wünschen wir allen schöne Ferien –  und: „Danke!“ an Herrn Straeten, der uns begleitete und (bis auf eins)
die Fotos schoss!"

Klasse 7a und Klassenlehrerin


Zurück zum Seitenanfang!


Letzte Änderung: 21. Dezember 2012