Miteinander leben
 und lernen

 

Home
Nach oben

 


Berufsorientierung im Schuljahr 2016/2017


Die Berufsorientierung hat an unserer Schule seit Jahren einen hohen Stellenwert.

Über berufsbegleitende Maßnahmen in diesem Schuljahr berichtet die Studien- und Berufswahlkoordinatorin Hildegard Houben-Viethen.

Nach den Sommerferien ging es auch schon gleich los mit der ersten Aktion zur Berufsfelderkundung für unsere 8-Klässler, dem Besuch des Erst-Infotages an der RWTH-Aachen:

 

 

 

Am 22.09.2016 besuchten die Klassen 8a, 8b und 8c die RWTH  Aachen. Das Besondere: Ein Fernsehteam des WDR wurde auf drei Schüler aus der 8b aufmerksam. Einer der „Fernsehstars“, Jeremie Derichs, versucht sich nun auch noch mit diesem Artikel als Reporter. Er schreibt:

„In Aachen angekommen, durften wir nach kurzer Einweisung durch unsere Klassenlehrerinnen endlich das Gebäude der RWTH betreten. Dort waren viele Infostände aufgebaut, die verschiedene Berufe vorstellten. Besonders spannend fanden wir die Technik mancher Legobausteine. Als wir von einem Kamerateam bei unseren Gesprächen und Mitmachaktionen beobachtet wurden, fragten sie uns, ob sie uns während der nächsten Stunden begleiten können. Auf dieses Angebot gingen wir mit etwas Herzklopfen ein, weil wir ja nicht wussten, was auf uns zukommt.  Wir, das sind auch noch meine beiden Klassenkameraden Florian und Nikodem. Und so begann unser kleines Abenteuer.

Wir starteten mit einem Interview, welches am selben Abend im WDR abgespielt wurde. Danach begleitete uns das Fernsehteam zu  verschiedenen Ständen wie z.B.  zum Simulationsstand, welcher dargestellt hat, wie eine Operation am menschlichen Körper abläuft. Natürlich konnte man dort nur Gummibärchen operieren, was trotzdem viel Spaß gemacht hat. Auch das Tragen eines Raumanzuges war ein tolles Gefühl für Nikodem, auch wenn er sich darin etwas beengt vorkam. Am Ende sollten wir noch ein kleines Feedback über den Erst-Infotag abgeben. Uns Dreien hat dieser Berufsfelderkundungstag sehr gut gefallen.“   


[
Über diesen Besuch berichtet die Klassenlehrerin der 8 c Frau Steinbeck hier.]

 

Nach einem erlebnisreichen Tag konnten sich die Schüler abends  im Fernsehen in der „Lokalzeit“ bewundern.    

***

Diejenigen Schülerinnen und Schüler, die in Aachen ihrer Berufsfindung nicht näher gekommen sind, hatten in Geilenkirchen  im „Loher Hof“ die Möglichkeit, ihre eigenen Stärken während der Potenzialanalyse kennenzulernen.

 

 

Die Ergebnisse aus dieser PA bildeten die Grundlage für die sich anschließenden  Infogespräche mit Herrn Pristat, dem Berufsberater unserer Schule, den Eltern und den Schülerinnen/Schülern selbst. Einmal im Monat bietet Herr Pristat im Berufsorientierungsbüro unserer Schule Beratungstermine an.

***

Speed-Dating – eine neue Form der Partnervermittlung zwischen Jung und Alt:

Zum Zwecke der Partnerschaftsfindung trafen sich Anfang des Jahres 9 Schülerinnen unserer Schule mit 9 Senioren aus dem Carolus-Magnus-Seniorenheim. Jeweils 10 Minuten pro Paar reichten aus, um jene Paare zusammenzubringen, die auf Anhieb Sympathie füreinander hegten. Die sich gefunden habenden Partner vereinbarten noch am selben Tag das nächste gemeinsame Treffen. Nunmehr statten die Teilnehmerinnen  der AG „Jung und Alt“ regelmäßig Besuche im Seniorenzentrum ab, nehmen an Tanz- und Singkreisen teil, begleiten auf Spaziergängen, lesen vor oder hören einfach nur zu. Eine Bereicherung für alle.

***

Der Besuch der Berufsmesse in der der Willy-Brandt-Gesamtschule an einem Freitagnachmittag hat sich auch gelohnt, da zwei Schüler einen  Praktikumsplatz für unser 8-er Schnupperpraktikum gefunden haben.  Dieses findet im April 2017 statt und soll unseren 8-Klässlern einen ersten Einblick in die Arbeitswelt eröffnen.

 

 

 

Weitere geplante berufsorientierende Aktionen in diesem Schuljahr:

Zum Kennenlernen der vielfältigen Arbeitsfelder in der Gesundheitswirtschaft präsentieren sich am 22. Juni 2017 Unternehmen der Gesundheitsbranche aus dem Kreis Heinsberg auf der Berufsgesundheitsmesse. Wir werden nicht nur die Ausstellung besuchen, sondern auch das Angebot wahrnehmen, einen Berufsparcours mit Praxisstationen zu durchlaufen."



Zurück zum Seitenanfang!
 

Letzte Änderung: 03. August 2017