Miteinander leben
 und lernen

 

Home
Nach oben

 


2016 - Abschlussfahrt der Klasse 10 b nach London
(19. bis 23. September 2016)



Abschlussfahrt 10 b - Über den Kanal nach London

 



"Im September 2016 führte die Abschlussfahrt uns in das angeblich verregnete London. Jedoch schien während unserer Fahrt fast immer die Sonne. Schon die Hinfahrt beinhaltete das erste Problem. Nach ungefähr einer halben Stunde Fahrt stellten wir fest, dass der Bus einige technische Probleme hatte. Also konnten wir vier Stunden auf den neuen Bus aus Münster warten, aber von dieser langen Wartezeit ließ sich die 10 b nicht die Laune verderben. Als der neue Bus endlich ankam und alle sich wieder auf ihren Plätzen befanden, ging es weiter nach Calais, um dort mit der Fähre nach Dover überzusetzen. Als wir dort ankamen, hatten wir die Fähre um zwei Minuten verpasst und deshalb mussten wir knapp eine Stunde auf die nächste warten.

Auf der Fähre lief die Hälfte der Klasse erst einmal zu dem kleinen „Starbucks“ an Bord und gaben ihre ersten Pounds aus. Die meisten versammelten sich auf dem Deck und betrachteten die vielen Lichter in Calais.

 

 

Nach einer kurzen Einweisung zur Sicherheit, falls das Schiff untergeht, begann die 90-minütige Reise ins Vereinigte Königreich.

Angekommen in Dover stiegen wir schon in den Bus und fuhren zu unserer Herberge an der Themse. Um 01:30 Uhr konnten wir endlich schlafen gehen.

Drei Tage blieben wir in der Großstadt und konnten sehr viele Seiten von der Stadt sehen. Jeden Morgen liefen wir von unserer Herberge aus an dem „Thames Path“ (Themsepfad) entlang, um in die Innenstadt zu gelangen. Für den Rückweg nahmen wir die „Underground“, da wir einen weiteren
30-minütigen Spaziergang an der Themse nicht überlebt hätten.

 

   



Wir konnten nicht nur Londons typische Touristenziele begutachten, wie die Tower Bridge, Big Ben, den Tower of London oder andere, sondern auch eher weniger bekannte Orte wie Greenwich, den Ort, den jeder Realschüler aus den ersten Englischbüchern kennt, Chinatown und den großen „M&M“-Shop am Piccadilly Circus. Vor dem Süßigkeiten-Laden stand ein Karikaturist, bei dem sich fast jeder ein Selbstportrait zeichnen ließ. Sogar unsere Klassenlehrerin
[Frau Vieth] [Begleiter der Fahrt war Herr Starek] konnte man zu einem solchen überreden.

 

 

Für die ganze Klasse war diese Fahrt - trotz gruppendynamischer Prozesse - ein besonderes Erlebnis, das für immer in unserer Erinnerung bleiben wird."

 

Für die Klasse 10 b:  Lena Breuer

 

 




[Katja Neubauer-pixelio.de]
 


Letzte Änderung: 04. August 2017

Zurück zum Seitenanfang!