Miteinander leben
 und lernen

 

Home
Nach oben

 


Praktikums-Präsentationen

 Folgenden sehen Sie/siehst Du einige Impressionen, die während des Betriebspraktikums
(10. bis 28. November 2008) bzw. der Auswertung des Praktikums im danach folgenden Unterricht sowie im Verlauf der Präsentation einiger Beispiele im PZ unserer Schule (05. Dezember 2008) erfasst wurden:

Mein Betriebspraktikum:











Auswertung des Betriebspraktikums während des nachfolgenden Unterrichts:






Präsentation einiger ausgewählter Beispiele im PZ in Anwesenheit der beteiligten 9., aber auch der 8. Klassen, die im nächsten Schuljahr ihr Betriebspraktikum absolvieren werden und (u.a.) so an diese Aufgabenstellung herangeführt werden sollen:






Schülerinnen aus der Klasse 9 b berichten über die Präsentation ihres Praktikums in der hier vorliegenden Form:

"Powerpoint-Präsentation 7.12.2008

Nach unserem Schülerbetriebspraktikum haben wir uns in den Klassen auf eine Powerpoint-Präsentation im PZ vorbereitet.

Folgende Fragen standen im Vordergrund: 

  • In welchem Betrieb war ich?
  • Welche Tätigkeiten habe ich ausgeführt?
  • Wer war mein/e Betreuer/in?
  • Wie war das Klima in meinem Betrieb?
  • Würde ich meinen Betrieb weiter empfehlen?

Von jeder Klasse haben 5-6 Mitschüler/innen diese Powerpoint-Präsentation vor Schülerinnen und Schülern des 8. Jahrgangs, interessierten Eltern und Lehrpersonen vorgeführt.

Aus unserer Klasse haben Sabrina Barth, Laura Schildberg, Sarah Derichs, Linda Tidemann, Roman Kapfenberger, Selina Jakubetz und Ert Pinpeth vorgetragen. Alle habe ihren Vortag verständlich und souverän zum Besten gegeben. Sie konnten viel von ihrem Praktikum berichten.

Die 8. Klassen konnten sich im Vorfeld ein Bild vom Praktikum machen, damit sie wissen, was auf sie in der 9. Klasse zukommt. Im Anschluss an den Vortrag fand noch eine Fragerunde statt. Die Moderation führte
Frau Houben-Viethen als Berufskoordinatorin durch, und für den reibungslosen Ablauf sorgte das Technikteam unser Schule. Insgesamt war die Veranstaltung informativ und gelungen, so dass wir diese Form der Praktikumsnachbereitung weiterempfehlen können.

Chantal Flotow/Sarah Derichs, Schülerinnen aus der 9b"

Hier drei Beispiele von Powerpoint-Präsentationen zu Betriebspraktika:

Chantal Flotow (Einzelhandel)
Roman Kapfenberger (Hotelgewerbe)
Anna-Lena Seemann (Architekturbüro)


 

Hier die 2012er-Bilder vom 23. November:




                                             
 

Im Jahr 2013 war der Nikolaustag des 6. Dezembers Präsentationstag.

Nachdem am Morgen die 5. und 6. Klassen, Lehrerinnen und Lehrer, Schulleiter und Konrektorin, Köchinnen, Hausmeister etc. mit kleinen Schokoladen-Nikoläusen und orangeglänzenden Mandarinen beschenkt worden waren, war in der 5. und 6. Stunde im PZ für die 8. und 9. Klassen "PowerPoint" angesagt.

Klick auf das Bild öffnet die Bildergalerie!

Praktikum der Klassen 9 im November 2014

In unterschiedlichsten Berufen führten unsere Klassen 9 a, 9 b und 9 c im November ein erfolgreiches Praktikum durch. Nach einer intensiven Vorbereitung durch die Klassenlehrerinnen Frau Roeder (9 a) , Frau Humberg (9 b)  und Frau Holtermann (9 c) konnten die SchülerInnen in ihren selbst gewählten Ausbildungsbetrieben starten.

Frau Houben-Viethen
als Leiterin der Berufsorientierung an unserer Realschule hatte die Jugendlichen in ihren Sprechstunden bei Auswahl und Bewerbungen tatkräftig unterstützt. Während des Praktikums wurden die PraktikantInnen von ihren Klassenlehrerinnen besucht. Sie legten eine Praktikumsmappe an und erstellten Tages-und Wochenberichte. An der Schule wurden die Praktikums-Erfahrungen anhand von Plakaten und Berichten ausgestellt. Zudem gab es im Pädagogischen Zentrum eine Darstellung des Praktikums auch für die Klassen 8, die im kommenden Frühjahr ihr erstes Schnupperpraktikum in verschiedenen Betrieben machen.

Zusammen mit unserem Informatiklehrer, Herrn Krystof, wurden einige PowerPoint-Vorträge im PZ gezeigt. Sie waren sehr gut aufgemacht und informativ, großes Lob dafür! Die SchülerInnen der Klassen 8 hatten somit eine gute Gelegenheit, sich mit dem Praktikumsgeschehen auseinanderzusetzen, und waren sehr interessiert.

Insgesamt gesehen kann man sagen, und das zeigen vor allem auch die Fotos und Plakate, dass dieses Praktikum ein wertvoller Schritt ins Berufsleben darstellt und auch in diesem Jahr als eine gelungene Einrichtung an der Realschule bewertet werden kann. [Maria Humberg, Beratungslehrerin]


[Plakat: Yasemin Kardesseven (9 c);

wir sahen PowerPoint-Präsentationen von

Vedat Köse/Grenzland-Apotheke in Herzogenrath,
Anna Schermuly/Kindergarten St. Fidelis in ÜP-Boscheln,
Amelie Steinbach/Städt. Kita "Am Wasserturm" in Herzogenrath
und Emilia Steinbach/DWW in Köln (jeweils 9 a),

Nathalie Derichs/Bloemisterij Stoelinga in Landgraaf
und Joena Plank/Robert Ley in Herzogenrath,
Dana Engels und Laura Wittkämper/AWO Kindergarten in ÜP-Scherpenseel (jeweils 9 b)

sowie Lena Grein/Katholisches Kinder- und Familienzentrum "Arche Noah" in ÜP,
Deniz Kosaner/Kindergarten St. Fidelis in ÜP-Boscheln,
Stefanie Körlings/"Anja´s Blumenboutique" in ÜP
und Samuel Krakau/SKS-Servicecenter für Kanalsanierung GmbH in Geilenkirchen-Tripsrath (jeweils 9 c).]

Zurück zum Seitenanfang!


Letzte Änderung: 08. Dezember 2014