Miteinander leben
 und lernen

 

Home
Nach oben

 


Beratungskonzept
 

In der Auflistung unten können Sie unser Beratungskonzept im Entwurf aus dem Dezember 2002 (befindet sich in der Endbearbeitung) eingehender betrachten:

Beratungskonzept,
Deckblatt

Beratungskonzept,
S. 1

Beratungskonzept,
S. 2

Beratungskonzept,
S. 3

Beratungskonzept,
S. 4

Beratungskonzept,
S. 5

Ein ganz wichtiger Punkt der Beratung ist die Differenzierungsberatung zum Ende des 6. Schuljahres [bis 2005/2006 zum Ende des 7. Schuljahres]: Die SchülerInnen dürfen sich in diesem Abschnitt ihrer Schullaufbahn für ein weiteres Hauptfach, das sogenannte "vierte" Hauptfach entscheiden, welches sie dann vom 7. bis zum 10. Schuljahr mit vier Wochenstunden und schriftlichen Arbeiten (neben Deutsch, Englisch und Mathematik) belegen. Zur Wahl stehen neben Französisch und Niederländisch als zweite Fremdsprache die naturwissenschaftlichen Fächer Biologie, Chemie, Physik, Informatik und Technik sowie die Sozialwissenschaften.

Etwa zwei Monate vor Ende eines jeden Schuljahres erfolgt in einer abendlichen Veranstaltung im PZ die "Differenzierungsberatung" für alle SechstklässlerInnen und deren Eltern: Hier wird das Gesamtkonzept vorgestellt. Zudem stellen die Lehrenden der oben genannten Fachbereiche "ihr Fach" so vor, wie es im Falle der Wahl als viertes Hauptfach unterrichtet wird (Beispiel: Differenzierungs-Informationen der Fachschaft Chemie).

Zwei Wochen später werden den SechstklässlerInnen dann "Schnupperstunden" angeboten: Mit dem nebenstehenden Laufzettel bewaffnet sind die SchülerInnen aufgefordert, sich über drei der zur Wahl stehenden Fächer nochmals intensiver zu informieren. Die jeweiligen Fachbereichsleiter und/oder Fachlehrer stellen "ihr" Fach mit ausgewählten Unterrichts- und/oder Gesprächsinhalten nochmals vor.

Weitere zwei Wochen später erfolgt dann die schriftliche Wahl des Differenzierungsfaches: Hier unterschreibt die Schülerin/der Schüler seine Wahl als Hauptverantwortlicher; Eltern werden durch ihre Unterschrift "nur" zur Kenntnisnahme aufgefordert.


Letzte Änderung: 04. August 2009