Miteinander leben
                                                       und lernen
 

Home
Nach oben

 

An diesem Tag stattete uns Weihbischof Karl Borsch seinen ersten Besuch ab. Er wurde am 21. November 2003 zum neuen Weihbischof in Aachen und zum Titularbischof von Crepedula ernannt.

"Karl Borsch wurde am 1. August 1959 in Krefeld-Hüls geboren. Nach seinem Abitur am Gymnasium Thomaeum in Kempen studierte er von 1979 bis 1985 Jura in Bonn. Diesem Studium schloss sich bis 1990 ein Theologiestudium an der Philosophisch-Theologischen Hochschule in Frankfurt-St. Georgen und in Freiburg i. Br. an. Am 26. September 1992 wurde er in Aachen zum Priester geweiht. Anschließend wirkte er als Kaplan an den Pfarren St. Brigida, St. Dionysius und St. Leonhard in Hückelhoven. Von 1996 bis 2002 fungierte er als Sekretär von Bischof Dr. Heinrich Mussinghoff.

Mit Wirkung zum 1. Oktober 2002 wurde er von Bischof Mussinghoff zum Direktor des Pauluskollegs, des Aachener Theologenkonviktes in Bonn, ernannt. Er gehört ferner seit Anfang des Jahres 2004 dem Diözesanpriesterrat an." (Bistum Aachen)

Weitere Informationen über Weihbischof Karl Borsch finden Sie beim Bistum Aachen.

Eine kleine Bilderreihe zeigt Impressionen des Gespräches, welches mit den Lehrerinnen Frau Peter (kath. Religion), Frau de Gijsel (Lehrerrat), Frau Humberg (Lehrarrat) und Frau Thelen-Graß (Ehrenamtlerin in Alsdorf), dem Schulleiter Herrn Heinrichs und seinem Stellvertreter Herr Froese sowie Herrn Krystof (Vertrauenslehrer/Ehrenamtler in der GdG Merkstein) stattfand.

 Letzte Änderung: 04. August 2009